Freizeit

Wer möchte, kann in Dortmund 37 Veranstaltungen am Tag besuchen. Rein rechnerisch zumindest. Denn mit jährlich 13.600 Events im Veranstaltungskalender der Stadt bietet Dortmund ein umfangreiches und attraktives Freizeitangebot in den Bereichen Kultur, Sport und Party.

Juicy Beats

Wer es etwas ruhiger mag, der kann die vielen Wiesen, Wälder und Parks mit Nähe zur Dortmunder City zur Erholung nutzen. Denn was viele nicht wissen: Dortmund ist eine der grünsten Großstädte Deutschlands! Neben den 29 städtischen Parks und Anlagen existieren unzählige private Grünflächen – von der Kleingartenanlage bis zur privaten Landwirtschaft. Nach Auswertungen von Satellitenbildern ist Dortmund sogar die zweitgrünste Großstadt Deutschlands (ab 500.000 Einwohner)! Dabei rangiert unsere Ruhgebietsmetropole mit 70,2 % grüner Stadtfläche nur knapp hinter Hamburg (71,2 %).

Ein ideales Ziel für Familienausflüge bietet etwa der Westfalenpark mit seinen vielen Spielplätzen, Cafés und Rosengärten. Von dem 220 Meter hohen Fernsehturm „Florian“ inmitten des Westfalenparks genießt man zudem eine traumhafte Aussicht über das ganze Ruhrgebiet. Mit Events wie dem Lichterfest (mehr als 40.000 Besucher) oder dem zweitägigen Musikfestival „Juicy-Beats“ (50.000 Besucher) hat der Westfalenpark zudem überregional den Ruf als Veranstaltungsort der besonderen Art erlangt.

Nicht weit entfernt bietet der 2013 eröffnete Phoenix-See ebenfalls vielseitige Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten. Kaum zu glauben, dass sich das Gelände des ehemaligen Hörder Stahlwerks innerhalb von 15 Jahren in ein malerisches Naherholungsgebiet entwickelt hat: So nutzen die Besucher die 3,2 Kilometer lange Strecke um den See für Spaziergänge, zum Joggen, Radfahren oder Inlineskaten und kehren im Anschluss in einem der zahlreichen Restaurants und Cafés an der Hafenpromenade ein.

Denn, seien wir ehrlich, das größte Hobby des Dortmunders ist und bleibt der Sport. Entweder als TV- oder Stadion-Zuschauer der Spiele von Borussia Dortmund – damals wie heute Identifikations- und Lebensmittelpunkt für viele Bürger. Oder aber aktiv in einem der übrigen 354 Dortmunder Sportvereine, die von Fußball, Handball oder Schwimmen bis zu exotischeren Bereichen wie Parkour oder Lacrosse zahlreiche Disziplinen anbieten.

DASA

Auch kulturell gibt unsere Stadt einiges her: Neben 26 Museen findet sich bei uns die weltweit größte interaktive Ausstellung zur Arbeitswelt, die Deutsche Arbeitsschutzausstellung (DASA), die mit bisher über 3 Mio. Besuchern weit über die Stadtgrenzen bekannt ist. Im 2015 eröffneten Deutschen Fußballmuseum können Besucher lebendig, emotional und interaktiv die schönste Nebensache der Welt erleben. Weitere einzigartige Events ziehen jährlich Zehntausende Besucher an, etwa die Dortmunder Museumsnacht, die sich aus 500 Veranstaltungen an über 50 verschiedenen Locations zusammensetzt.

Alle Nachtschwärmer kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Zum Teil genießen unsere Klubs sogar weltweites Ansehen: Das Domicil in der Dortmunder City gehört beispielsweise laut „New York Jazz Magazine“ zu den 100 besten Jazzclubs weltweit! Aber auch das Freizeitzentrum West, kurz FZW, das jährlich über 300 Events veranstaltet, wurde von Lesern des „Musikexpress“ auf Platz drei der besten Clubs in Deutschland gewählt.

Das einzige, was Dortmund nicht zu bieten hat, ist Langeweile. Denn bei uns kann man immer was erleben – es müssen ja nicht gleich 37 Events pro Tag sein…